Abschirmung gegen elektromagnetische Felder.

Hochfrequenzstrahlung wird durch Antennen emittiert und in erster Linie für die Kommunikationstechnologie verwendet. Andere Quellen für elektromagnetische Strahlung sind Fernseh- und Radiosender. Soweit bisher bekannt, ist die Gesamtexposition das, was im Endeffekt zählt; das bedeutet, die Gesamtexposition elektromagnetischer Felder, denen Menschen ausgesetzt sind

Im Viva Forschungspark wurde die Abschirmungskapazität der Häuser gegen die drei gängigsten Mobilfunk-Frequenzen untersucht (900 MHz, 1.800 MHz und 2.600 MHz).

Ergebnisse:

  • Betonhäuser und Holzblockhäuser zeigten eine fast vollständige Abschirmung gegen alle drei Frequenzen
  • Die Holzrahmenkonstruktion und das 50 cm Ziegelhaus lagen in der Mitte
  • 25 cm Backsteinhäuser zeigten eine geringe Abschirmleistung

Es sollte angemerkt werden, dass eine hohe Abschirmwirkung (Dämpfung) auch bedeutet, dass die Strahlung bei Nutzung von Mobiltelefonen in gut abgeschirmten Häusern höher ist.

 

Die Messungen wurden durch das ´IBO Innenraumanalytik OG, Wien´ überwacht und bewertet

Projektzeitraum 2015 bis 2017